Breitbrunn

Breitbrunn, das „Eingangstor zum Naturpark Haßberge“, liegt umgeben von einer idyllischen Landschaft in den sogenannten „Heiligen Ländern“. Herrliche Rundwanderwege führen durch sanfte Hügel und reizvolle Wälder vorbei an alten Steinbrüchen oder hinauf zum markanten Punkt auf dem 460 m hohen Lußberg, dem rätselhaften Veitenstein. Seine geheimnisvolle Höhle kann nach Absprache besichtigt werden. Im August gibt es hier immer einen "Tag der offenen Veitensteinhöhle". Mehr unter www.hassbergverein-veitenstein.de.tl.
Mit dem Rad fährt man auf dem  Radweg entlang der Staatsstraße 2274 durch das romantische Ebelsbachtal vom Maintal hoch nach Breitbrunn.
Die Gemeinde mit knapp 1050 Einwohnern liegt nur 5 km von der Maintalautobahn entfernt. Gemütliche Gast­häuser mit vorzüglicher fränkischer Küche und zünftigen Brotzeiten laden zum erholsamen Aufenthalt ein.

breitbrunn01 breitbrunn02

Der Kreuzweg von Breitbrunn

Breitbrunn und seine Ortsteile waren lange Zeit durch den Sandsteinabbau in den umliegenden Steinbrüchen geprägt. Heute erinnert ein Sandstein-Kreuzweg an diese lange Tradition, die vielen Bewohnern ihren täglichen Broterwerb einbrachte.
Eindrucksvoll und bewegend sind die Leiden Jesu Christi aus dem heimischen Sandstein herausgearbeitet. Für die Figuren und Szenen verwendete die Künstlerin Steff Bauer bruchraue Findlinge der nahen Steinbrüche. Der Weg ist ein Ort der Ruhe und Besinnung. Insgesamt gibt es 14 Kreuzweg-Stationen und eine Marienkapelle zu besichtigen. 

www.kreuzweg-breitbrunn.de
 

Freizeitangebote

Kinderspielplatz • Tennis • Angeln • Kegeln • Markierte Wander-/ Radwanderwege


Hier gehts zur Unterkunftssuche

<