Kemmern

Kemmern wurde bereits im Jahre 1017 n. Chr. urkundlich erwähnt und liegt unweit der Weltkulturerbestadt Bamberg am Fuße der sanfthügeligen Haßberge. Zeugnisse der Vergangenheit wie die Helenenkapelle deuten darauf, dass bereits zur Zeit der Kelten in Kemmern Menschen gesiedelt haben. Die Ruhe des traditionsbewussten Ortes und die Umgebung der Mainauen kann man mit dem Fahrrad oder auf Schusters Rappen erkunden und die nächste Burg, das nächste Schloss oder den Bamberger Dom entdecken. Fränkische Landgasthäuser, Bierkelleranlagen und Brauereigasthöfe laden zu einer zünftigen Einkehr ein.


  

Freizeitangebote

Baggersee • Angeln • Jugendheim • Markierte Wanderwege • Bücherei • Kinderspielplätze • Historische Gebäude • St. Helenen Kapelle • Radwege (ausgeschildert)


Hier geht es zur Unterkunftssuche
 

<