Kirchenburg Serrfeld

Besonders schönes Beispiel einer kleinen dörflichen Kirchenburganlage.

Kirchenburg SerrfeldDie Kirchenfestung, von der ein Gaden, der wuchtige Torturm und beträchtliche Mauerstücke erhalten sind, entstand wie der klotzige Fachwerkkirchturm wahrscheinlich schon im 13. Jhd., wenn nicht früher.

Das Langhaus der Kirche wurde später umgebaut. Im Inneren birgt die Kirche einen spätgotischen Flügelaltar. Aus der Zeit um 1480: eine Madonnenfigur und vier reliefgeschnitzte Szenen des Marienlebens. Die Tafel der Darstellung Jesu im Tempel läßt ahnen, welch kostbare Schnitzarbeit sich hinter der Übermalung des 19. Jahrhunderts verbirgt.

 

<