Schloss Birnfeld

Ende des 16. Jahrhunderts erscheint Philipp Christof von Maßbach als Besitzer. Er verkaufte 1614 an das Kloster Theres.

Später kam Birnfeld an die Universität Würzburg.

Birnfeld

Das jetzige Schloss wurde um 1719 erbaut. Zweigeschossiger, stattlicher Bau mit Gurtgesimsen, Fensterumrahmungen mit Scheitelsteinen. In der Mitte der östlichen Langseite mit Portal; an dem Scheitelstein Mitra mit Stab und Schwert. Über dem Schlussgesims Wappen des Fürstbischofs Johann Philipp von Greiffenklau (1699-1719) und Johann Philipp Franz von Schönborn (1719-24).

Das Portal trägt die Jahrzahl 1719 (undeutlich), heute Seniorenheim.

 

<