Schloss Craheim

Schloss Craheim


Geschichte

Mitten im Naturpark Haßberge liegt eines der jüngsten Schlösser Bayerns - Schloss Craheim. Anlass des Baus  von 1908 bis 1910 war die Heirat des königlich-preußischen Rittmeisters Crafft Freiherr Truchsess von und zu Wetzhausen mit Clara Erhart. Der Bau - auf einer leichthügeligen Bergkuppe - erfolgte nach dem Vorbild des Schlosses Solitude in Baden Württemberg. Später wurde das Schloss zu einer Vierflügelanlage erweitert. 

Das Schloss ist an die Stile des Barock und des Rokoko angelehnt, zeigt aber auch klassizistische Elemente. Die Innenräume sind größtenteils noch inihrem ursprüglichen Zustand - mit Ausnahme der Möbel.  Wegen seines Kuppeldaches mutet es von weitem wie eine Sternwarte an. Es dient als Tagungsstätte für Gruppen und Einzelgäste, die Seminare und Freizeiten mit meditativer Ausrichtung wünschen. Das Haus wird getragen von der "Lebensgemeinschaft für die Einheit der Christen e.V.", in der Menschen unterschiedlicher konfessioneller und geistlicher Prägung miteinander leben und arbeiten.
 

Events

Schloss Craheim bietet ganzjährig ein vielfältiges Veranstaltungenprogramm.


Feste feiern

Ob für Familienfeiern, Betriebs-, Gemeinde- und Kirchenveranstaltung oder Jugendgruppen - das ruhig gelegene Schlossgelände bietet eine stimmungsvolle Atmosphäre. Weitere Informationen finden Sie hier.  

Adresse
Begegnungsstätte Schloss Craheim
Craheim 1
97488 Stadtlauringen / OT Wetzhausen
Tel: 09724 910020

 

<