Schloss Stöckach

Sehr harmonisch wirkend liegt am Ortsende Richtung Bundorf das ehemalige, um 1730 erbaute Rittergut (Schloß, Kirche, Gutsgebäude).

Schloss Stöckach, Hinteransicht

Die Gebäude gruppieren sich um einen rechteckigen Innenhof. An dessen Ostseite liegt das Wohngebäude, an der Südseite die Kapelle, der sogenannte Fremdenbau und Scheunen, an der Nordseite zu beiden Seiten des Schloßtores Remisen. An der Westseite schließt sich, durch eine Hofmauer getrennt, der Garten an.

Schloss Stöckach

Die Kapelle wurde Ende des 18. Jh. neu errichtet. Das Schloss wechselte insgesamt häufig den Besitzer.

 

<